Anmelden

Abschlussprüfungen an der Kantonsschule Schaffhausen finden statt

Erstellt von Sibylle Meier | |   Schaffhausen

Die Schaffhauser Kantonsschule wird die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen unter inhaltlicher Berücksichtigung der speziellen Situation wie geplant durchführen. Unter Einhaltung der gesundheitlichen Schutzmassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) sollen die Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung am Gymnasium und an der Fachmittelschule (FMS) reglementskonform abschliessen können.

Der für diesen Entscheid zuständige Schaffhauser Erziehungsrat hat entschieden, dass die gymnasialen Maturitätsprüfungen im Kanton Schaffhausen nach dem heutigen Entscheid des Bundesrates in dieser Frage wie vorgesehen schriftlich und mündlich stattfinden. Das Gleiche gilt für die Abschlussprüfungen für den Fachmittelschulausweis und die Fachmaturität (FMS). Im Hinblick auf das künftige Studium an universitären Hochschulen und Fachhochschulen erscheint es richtig, die Ausbildung am Gymnasium und an der FMS mit den entsprechenden Abschlussprüfungen abzuschliessen. Dies umso mehr, wenn nicht übergeordnete Pandemieeinschränkungen die Durchführung von Prüfungen ausschliessen. Bei den Anforderungen an die Prüfungen wird auf die spezielle Situation mit dem Fernunterricht Rücksicht genommen. Die Kantonsschule Schaffhausen wird die bundesrätlichen Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie einhalten. Die schriftlichen Prüfungen beginnen am 28. Mai 2020 (gymnasiale Matura und FMS). Die mündlichen Prüfungen finden wie immer kurz vor den Sommerferien statt. Umfragen in den weiteren Deutschschweizer Kantonen zeigen klar, dass viele Kantone die Maturitätsprüfungen analog dem Kanton Schaffhausen durchführen werden. Im Bereich der Berufsmaturität ist der Bund alleine für die Vorgaben in Sachen Abschlussprüfungen zuständig. Nach Konsultation der Verbundpartner der Berufsbildung (Bund, Kantone, Organisationen der Arbeitswelt) und der Hochschulrektorenkonferenz Swissuniversities hat der Bundesrat beschlossen, dass schweizweit auf kantonale Prüfungen der eidgenössischen Berufsmaturität verzichtet wird. Diese wird im Jahr 2020 gänzlich auf Erfahrungsnoten basierend erworben. Der Kanton Schaffhausen wird diese Vorgaben umsetzen. (eg)

Zurück
Die Kommentarfunktion steht nur registrierten und angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Zum Login.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!