Anmelden

Die Rekrutenschule im Homeoffice

Erstellt von Sandy Gasser | |   Gesellschaft

Die Rekrutenschule startete im Januar gestaffelt. Von rund 12 000 dienstpflichtigen Schweizerinnen und Schweizern schickte die Armee 5000 Rekruten ins Homeoffice. Auch Lino Binggeli aus Neunkirch startete als Rekrut von zuhause aus. Von den Tücken der Software und den Tagen ohne Kaserne, Uniform und Kameraden kann er einiges berichten.

Zurück
Die Kommentarfunktion steht nur registrierten und angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Zum Login.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!