Anmelden

Mikroverunreinigungen belasten die Gewässer im Klettgau

Erstellt von Sandy Gasser | |   Schaffhausen

Das Interkantonale Labor stellte in seinem Jahresbericht 2020 fest, dass die Wasserqualität in drei Klettgauer Bächen hinsichtlich Mikroverunreinigungen mässig bis schlecht war. Die Konzentration von verschiedenen Substanzen war teilweise so hoch, dass diese der Umwelt schaden. Dafür verantwortlich sind Pestizide und Arzneimittel. (sgh)

Zurück
Die Kommentarfunktion steht nur registrierten und angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Zum Login.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!