Anmelden

Urteil im Fall "Rimuss"

Erstellt von Sandy Gasser | |   Klettgau

 

Zu drei Jahren Haft, 30 Monate davon bedingt und einer Probezeit von drei Jahren wurde an der heutigen Urteilsverkündung der Angeklagte, ehemalige Kadermitarbeiter der Rimuss und Weinkellerei Rahm AG in Hallau, vom Kantonsgericht verurteilt. Der ehemalige Finanzchef der Firma betrog seinen Arbeitgeber um 2 Millionen Franken, hauptsächlich zur Deckung von Kosten der ersten Frauenmannschaft des FC Neunkirch. Eine weitere Angeklagte, eine ehemalige Sachbearbeiterin der Firma, stand wegen Gehilfenschaft ebenfalls vor dem Kantonsgericht, sie wurde von den Vorwürfen freigesprochen. (sgh)

Zurück
Die Kommentarfunktion steht nur registrierten und angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Zum Login.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!